Your browser does not support language switching via CSS tags, such that the texts are shown simultaneously in all available languages. Better upgrade to a more standards compliant browser (and in particular, better not use Internet Exploder version 7 or below).

DE
EN
TeleGuard logo

Secure and private instant messaging: TeleGuard

TeleGuard is a free allegedly secure instant messaging application for Android and iOS (Apple) mobile devices with strong focus on privacy.

The software is based on the privacy-by-design principle as it does not require a phone number or any other personally identifiable information.

TeleGuard is developed and operated by the independent company Swisscows based in Egnach, which also offers a privacy-preserving web search engine having the same name.

The app supports many European languages, but also a few major Asian and middle-east languages.

Mission

TeleGuard aims at personal communication while protecting its users from surveillance.

Features

Users can exchange text, voice, and video messages, with the option to attach stickers and files of any type. They can also communicate synchronously in voice and video calls. All this is also possible in groups. Moreover, there are open dissemination channels, somewhat wrongly called 'clubs'.

Alternative clients are not available but a web/desktop application is in preparation.

Security

All communication contents are claimed to be end-to-end encrypted such that all the way of the transmission no-one can get access to the contents. Data connections with the servers are additionally protected using TLS. All messages are claimed to be deleted from the servers upon delivery.

Users can verify the identity of their TeleGuard contacts by manually comparing their ID or scanning their QR code.

Direct access to the app can be protected by a PIN or fingerprint.

Data stored on the user's device is not encrypted; a local encryption feature is in preparation. Secure backups can be created using a password. This way, the user account including the contact list and message history can also be transferred securely to another device.

Bugs (as of February 2022)

The transmission of messages, including attachments, is not very reliable in case the Internet connection is intermittent, e.g., when traveling: chat contents may get lost or arrive much later (then potentially in wrong order), without parties involved being able to find out even after the connection has been re-established.

Privacy

User accounts do not require any personally identifiable information. TeleGuard uses pseudonymous random user IDs, which do not need to be connected to a real name, phone number, or e-mail address.

Unless explicitly allowed, the app does not access the users' phone address books, thus the operator cannot personally identify its users, and users can find and contact other users only by their user ID.

Each new connection must be given consent by the user being contacted.

According to the service operator, neither (encrypted) content data nor communication metadata is kept on the servers after delivery, and no data is provided to others.

TeleGuard is owned by an independent company under Swiss data protection law. Its servers are located in Switzerland. Authorities and other companies have no access. The service is claimed to be EU-GDPR compliant.

History

The TeleGuard service has been developed since 2019. It was launched on 20th January 2021.

See also

Sicheres und privates Instant Messaging: TeleGuard

TeleGuard ist ein kostenloser Instant-Messaging-Dienst mit angeblich sicherer Nachrichtenübertragung der unabhängigen Schweizer Firma Swisscows AG. Er legt, wie auch die Suchmaschine aus dem gleichen Hause, sehr großen Wert auf den Schutz der Privatsphäre.

Die TeleGuard App ist für Android und iOS (Apple) Mobilgeräte verfügbar. Eine Web/Desktop-Version ist in Vorbereitung.

Die App unterstützt viele europäische Sprachen, aber auch ein paar nah- und fernöstliche.

Funktionsumfang

Nutzer von TeleGuard können in Einzel- und Gruppenchats Text-, Sprach- und Videonachrichten sowie Fotos, Videos, Sticker und Dokumente/Dateien verschiedenster Art austauschen und per Sprach- und Videotelefonie miteinander synchron kommunizieren. Außerdem gibt es offene Kanäle zum Verbreiten von Information, die etwas irreführend 'Clubs' genannt werden.

Fehler (Stand: Februar 2022)

Die Übertragung von Nachrichten und Anhängen über instabile Internet-Verbindungen, z.B. auf Reisen, ist nicht immer zuverlässig: Chat-Inhalte können verloren gehen oder viel zu spät empfangen werden (dann möglicherweise in falscher Reihenfolge), wobei die beteiligten Parteien das selbst nach Wiederherstellung der Netzverbindung nicht richtig erkennen können.

IT-Sicherheit

Laut Betreiber werden sämtliche Kommunikationsinhalte Ende-zu-Ende-verschlüsselt, so dass auf dem gesamten Übertragungsweg niemand Zugriff auf die Inhalte haben kann. Die Verbindungen mit den Servern sind zusätzlich mit TLS abgesichert.

Alle Kommunikationsdaten werden angeblich nach der Übertragung von den Servern gelöscht.

Nutzer können die Identität ihrer Kommunikationspartner mittels der Nutzer-ID oder eines QR-Codes überprüfen.

Der direkte Zugriff auf die App kann durch eine PIN oder Fingerabdruck geschützt werden.

Auf dem Gerät des Nutzers werden die Daten bislang unverschlüsselt gespeichert; eine lokale Verschlüsselung ist in Vorbereitung. Backups können erstellt und mit einem Passwort gesichert werden. Damit wird auch ein sicherer Umzug des Nutzerkontos inkl. der Kontaktliste und der Nachrichtenhistorie auf ein anderes Gerät unterstützt.

Privatsphäre und Datenschutz

Nutzerkonten sind unabhängig von Telefonnummern, E-Mail-Adressen und sonstigen persönlichen Identifikationsdaten, können aber mit diesen verbunden werden. Stattdessen werden zufällige pseudonyme Nutzer-IDs verwendet. Damit kann selbst der Dienstbetreiber die Nutzer nicht persönlich identifizieren. Außer wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, hat die App keinerlei Zugriff auf das Adressbuch — allerdings kann man dann mit der App andere Nutzer nur über ihre ID kontaktieren.

Bei einer neuen Verbindung muss der kontaktierte Nutzer zustimmen.

Die Server der Firma stehen in der Schweiz und fallen somit unter das strenge schweizerische Datenschutzgesetz. Außerdem ist der Dienst nach eigenen Angaben konform zur DSGVO der EU.

Laut Betreiber gilt Folgendes: Weder die (verschlüsselten) Chat-Inhalte noch deren Metadaten werden zentral länger gespeichert als für die Übertragung nötig. Es werden auch keine Daten weitergegeben; insbesondere EU- und US-Behörden und -Firmen haben keinen Zugriff.

Geschichte

Der Dienst wurde seit 2019 entwickelt und am 20. Januar 2021 öffentlich zugänglich gemacht.

Siehe auch

backZurück
-----------------------------------------------------------------------------------------------
[Valid HTML5] URL: https://David.von-Oheimb.de/perlen/IM/TeleGuard.html Last modified: Thu Feb 10 23:09:42 CET 2022